Welt-Systemstressindex



Der „Welt-Systemstressindex“ ist der dritte Index unseres Hauses, der von uns und unseren Medienpartnern der „Wirtschaftswoche“ und der „n-tv Telebörse“ monatlich veröffentlicht wird.

Informationen über die „Vermögensverwaltung“: www.zschaber.de

Informationen über das „Institut“: www.kapitalmarktanalyse.com



Auf dieser Homepage haben Sie Einblick in folgende Bereiche:




Kurzerläuterung Welt-Systemstressindex



Der Index bietet ein Gesamtbild über die Verfassung und Anfälligkeit der Weltkonjunktur, der Weltfinanzmärkte sowie deren wechselseitige Abhängigkeit. Dabei werden bis zu 6 500 Variablen für die Bewertung berücksichtigt.

  • Indexstände oberhalb eines Niveaus von 20 Punkten (100 Punkte = maximaler Stress) bedeuten ein Stressniveau, das hohe Belastungen für die Realwirtschaft und die Finanzmärkte mit sich bringt.
  • Bewegt sich die Stresskurve unterhalb des Indexstandes von minus 20 Punkten (minus 100 Punkte = minimaler Stress), erfolgt eine Entspannung, in der ein Umfeld für positive Entwicklungen und Normalverteilung vorherrscht.
  • Niveaus zwischen plus 20 und minus 20 begrenzen das neutrale Umfeld. In diesem Bereich ist Wachsamkeit gefordert, da hier, je nach Richtung (zunehmender oder abnehmender Stress) bereits dynamische Anpassungen in der Weltkonjunktur und an den Finanzmärkten auftreten können.